TextGrid I


Aufbau eines Community-Grids für die Geisteswissenschaften


Modulare Plattform für verteilte und kooperative wissenschaftliche Textdatenverarbeitung


URL

http://www.textgrid.de/


Beschreibung

TextGrid errichtet eine grid-fähige Workbench für die gemeinschaftliche philologische Bearbeitung, Analyse, Annotation, Edition und Publikation von Textdaten für die Philologie, Linguistik, Literaturwissenschaft und benachbarte Wissenschaften. Das Community-Grid wird folgende Basisfunktionalitäten unterstützt: Werkzeuge für wiss. Editionsarbeit, Definition von standardisierten Schnittstellen für Publikationssoftware, Module für wiss. Textdatenverarbeitung sowie Verwaltung definierter und kontrollierter Zugriffe auf Daten und Werkzeuge. Damit wird eine interdisziplinäre, internationale und vernetzte virtuelle Forschungsplattform konstituiert.

Gestützt auf Reports über die Nachnutzbarkeit vorhandener Software (AP1) werden einzelne Module für die Grid-Anwendung adaptiert oder neuentwickelt (AP2) und in die Integrationsplattform integriert (AP3). Ihre konkrete Leistungsfähigkeit wird durch Einsatz in Musterapplikationen demonstriert (AP4). Schwerpunkt des AP5 ist der Beitrag des TextGrid für die Bildung eines Semantic Grid. Die für weitere Projekte offenen Schnittstellen garantieren Synergien in der wiss. Textdatenverarbeitung sowie eine Rationalisierung des wiss. Arbeitens u.a. durch optimierten Zugriff auf Primärquellen und Werkzeuge. Damit werden weitreichende technologische und inhaltliche Impulse für die textbasierte Forschung gegeben.


Status

abgeschlossen


Förderzeitraum

01.10.2005 - 31.01.2009


Förderer

Leitende Institution

Partner

Leitung

Dr. Heike Neuroth


MitarbeiterInnen an der SUB Goettingen

* ehemalige FE-KollegInnen sind mit einem (*) gekennzeichnet