Schulungen

#26 nestor School 2014

  • 8. nestor School, 03. - 05. März 2014, Gernrode/Harz
  • Webseite http://www.nestor.sub.uni-goettingen.de/school_2014/index.php
  • In Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus Hochschulen und Praxis und dem EU-Projekt DASISH hat nestor vom 03. - 05. März 2014 die nestor School 2014: "Digitalisierung und Langzeitarchivierung" im  Cyriakushaus in Gernrode/Harz durchgeführt. Den TeilnehmerInnen der nestor School 2014 wurde das Thema in mehreren Sessions von renommierten Experten vorgestellt und jeweils anhand von Übungen vertieft. Die Veranstaltung bot zudem einen idealen Rahmen, um Kontakte und Netzwerke auf- und auszubauen, da TeilnehmerInnen und ReferentenInnen mit am Thema interessierten KollegInnen zu einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammenkamen.
  • DozentInnen: Claudia Engelhardt (SUB),  Achim Oßwald (FH Köln), Mario Röhrle (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Irmgard Becker (Archivschule Marburg), Stephanie Oertel (Archivschule Marburg), Robert Luckfiel (DNB), Martin Baumgartner (BSB)
  • Veranstalter: nestor Qualifizierung http://nestor.sub.uni-goettingen.de/education/index.php & DASISH http://www.dasish.eu/

#25 nestor/DigCurV Winter School 2012

  • 7. nestor School, 22. - 24. Oktober 2012, Akademie Waldschlösschen in Reinhausen
  • Webseite http://www.nestor.sub.uni-goettingen.de/school_2012/index.php
  • In Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus Hochschulen und Praxis und dem EU-Projekt DigCurV hat nestor vom 22. - 24. November 2012 die nestor/DigCurV School 2012: "Praxiserfahrungen in der digitalen Langzeitarchivierung: Formate, Identifier, Migration" in der Akademie Waldschlösschen in Reinhausen  durchgeführt. Den TeilnehmerInnen der nestor/DigCurV School 2012 wurde das Thema in mehreren Sessions von international renommierten Experten vorgestellt und jeweils anhand von Übungen vertieft. Die Veranstaltung bot einen idealen Rahmen, um Kontakte und Netzwerke auf- und auszubauen, da TeilnehmerInnen und ReferentenInnen mit am Thema interessierten Kolleginnen und Kollegen zu einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammenkamen.
  • Präsentation Funk
  • DozentInnen: Stefan Strathmann (SUB), Achim Oßwald (FH Köln), Stefan Funk (SUB), Mario Röhrle (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Karin Schwarz (FH Potsdam), Tibor Kálmán (GWDG), Niklaus Stettler (HTW Chur)
  • Veranstalter: nestor Qualifizierung http://nestor.sub.uni-goettingen.de/education/index.php & DigCurV http://www.digcur-education.org/

#24 nestor/DigCurV Winter School 2011

  • 6. nestor School, 21. - 23. November 2011, Gernrode/Harz
  • Webseite
  • In Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus Hochschulen und Praxis und dem EU-Projekt DigCurV hat nestor vom 21. - 23. November 2011 die nestor/DigCurV Winter School 2011: "Langzeitarchivierung in der Praxis" im Cyriakusheim in Gernrode/Harz durchgeführt. Den Teilnehmern wurden Aspekte der digitalen Langzeitarchivierung in mehreren Sessions von international renommierten Experten vorgestellt und jeweils anhand von Übungen vertieft. Die Veranstaltungsreihe bietet einen idealen Rahmen, um Kontakte und Netzwerke auf- und auszubauen, da TeilnehmerInnen und ReferentenInnen mit am Thema interessierten Kolleginnen und Kollegen zu einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammenkommen.
  • Präsentation Funk
  • Dozenten: Stefan Strathmann (SUB), Achim Oßwald (FH Köln), Jens Ludwig (SUB), Stefan Funk (SUB), Karin Schwarz (FH Potsdam), Anna Kugler (BSB), Andreas Lange (Computerspielemuseum Berlin)
  • Veranstalter: nestor Qualifizierung & DigCurV

#23 Bibliothekartag-Nachlese

  • Donnerstag, 29.9., 09.15 bis ca. 12.30 Uhr
  • Ort: SUB-Zentralbibliothek, Großer Seminarraum im 1.OG
  • Einige Projekte der Abteilung Forschung & Entwicklung haben im Rahmen des diesjährigen Bibliothekartags ihre Arbeiten und Pläne zu geisteswissenschaftlicher Forschungsinfrastruktur und der Langzeitarchivierung von Forschungsdaten vorgestellt. Als Nachlese des Bibliothekartags stellen Christiane Fritze, Jens Ludwig und Felix Lohmeier diese Arbeiten für diejenigen vor, die nicht teilnehmen konnten.
  • Die Folien dieser Vorträge sind bereits auf der Webseite des Veranstalters verfügbar.
  • Anmeldung: Anmeldung erbeten an: die Fortbildungsbeauftragte, stolarski@sub.uni-goettingen.de

#22 Schulung: Digitale Mediengestaltung für Bibliotheken

#21 Einführung in die digitale Langzeitarchivierung

  • Kurzbeschreibung: Den TeilnehmerInnen dieses Workshops wird ein grundsätzliches Verständnis für die Fragen der digitalen Langzeitarchivierung vermittelt und verschiedene Lösungsmöglichkeiten und Teillösungen vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt darauf, einen Zugang zu den Fragestellungen der digitalen Langzeitarchivierung zu bekommen.
  • Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Bibliotheksbeschäftigte, die sich künftig auch mit der Erhaltung digitaler Medien befassen wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
  • Präsentation
  • Dozenten: Jens Ludwig, Stefan Strathmann
  • Termin: Dienstag, der 21.April 2009, 10.00 - 17.00 Uhr
  • Anmeldung: Anmeldung erbeten an: die Fortbildungsbeauftragte, stolarski@sub.uni-goettingen.de

#20 Erhebung, Umsetzung und Strategieentwicklung für die digitale Langzeitarchivierung an der ETH Zürich und der Universität Göttingen

  • Kurzbeschreibung: Die SUB Göttingen und die ETH Zürich haben unter ihren Nutzern eine Befragung durchgeführt, um den Bedarf an Langzeitarchivierung zu ermitteln. Im ersten Teil des Vortrags wird die Auswertung des Fragebogens vorgestellt, die ein sehr konkretes Bild der Anforderungen aus der (wissenschaftlichen) Praxis liefert. Im zweiten Teil stellt der Vortrag die Konsequenzen der an der SUB Göttingen und der ETH Zürich ermittelten Nutzererwartungen vor.
  • Präsentation I und Präsentation II
  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SUB
  • Dozent: Daniel Beucke
  • Termin: 23.Oktober 2009, 9.15 - ca. 10.00 Uhr
  • Ort: Historisches Gebäude, Vortragsraum im 1.OG
  • Anmeldung: Anmeldung erbeten an: die Fortbildungsbeauftragte, stolarski@sub.uni-goettingen.de

#19 Einführung in die digitale Langzeitarchivierung

  • Kurzbeschreibung: Den Teilnehmern wird ein grundsätzliches Verständnis für die Fragen der digitalen Langzeitarchivierung vermittelt und Lösungsmöglichkeiten für die vielfältigen Herausforderungen aufgezeigt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf der Diskussion laufender Aktivitäten, Projekte und Standardisierungen.
  • Präsentation: Einführung ; Metadaten, Formate & Standards ; Preservation Planning ; Szenarien ; Vertrauenswürdige Archive und Policies
  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissenschaftlicher wie öffentlicher Bibliotheken
  • Dozenten: Dr. Heike Neuroth (RDD), Stefan Strathmann (RDD)
  • Termin: Dienstag, der 20.11.2007, 10.00 - 17.00 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großer Seminarraum im 1.OG
  • Anmeldung: Anmeldung erbeten an: die Fortbildungsbeauftragte, stolarski@sub.uni-goettingen.de
  • Veranstalter: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

#18 Blogs, RSS & Co

  • Kurzbeschreibung: Das "Web 2.0" ist in aller Munde. Weblogs ("Blogs") werden mittlerweile nicht mehr nur von Privatpersonen, sondern auch von Institutionen oder Interessengruppen gepflegt. Aktuelle Nachrichten und interessante Informationen werden hier zeitnah veröffentlicht, eine große Gemeinde diskutiert hier aktuelle Themen. Zugleich entstehen Anwendungen, die allein über das Web zu bedienen sind. RSS ist die Technik, die es erlaubt, "Kurzauszüge" der neuesten Nachrichten eines Portals automatisiert abzuholen. In diesem Workshop soll gezeigt werden, wie sich mit Hilfe aktueller Techniken wie RSS im Informationsdickicht der Überblick behalten lässt. Technische Grundlagen werden kurz erklärt, es wird vorgestellt, was für Programme zur Nutzung es gibt (allesamt frei verfügbar) und wie sich die Selbstinformation effektiv in die eigene Arbeit einbinden lässt. In einem Exkurs wird auch auf das Veröffentlichen der Information, also das "Bloggen" u.ä. eingegangen.
  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bibliotheken
  • Dateien als Download (gepackt)
  • Dozenten: Hans-Werner Hilse (DD), Nils K. Windisch (RDD)
  • Termin:Freitag, der 13.07.2007, 10.00 - ca. 12.00 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großes Konferenzzimmer im 3.OG
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Veranstalter: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

#17 Wiki - praktische Internettechnik für Bibliotheken und Wissenschaft

  • Kurzbeschreibung: Im Gegensatz zu E-Mail ist die Wiki-Technik bisher an den deutschen Bibliotheken und Hochschulen nur wenig bekannt. Zu Unrecht, denn sie ist schnell, einfach und ungemein nützlich. Anhand praktischer Beispiele aus dem Bibliotheksalltag werden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten präsentiert. In einem zweiten Teil wird der konkrete Nutzen des Wikipedia-Projektes für Bibliotheken diskutiert.
  • Präsentation
  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bibliotheken, die sich über den Stand der Wiki-Technik informieren möchten
  • Dozenten: Ralf Stockmann, SUB Göttingen, und N.N., Wikimedia Deutschland
  • Termin: Do., 8. Februar 2007, 10.30 Uhr - 16.00 Uhr
  • Ort: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Historisches Gebäude, Papendiek 14
  • Anmeldung: Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) - gbv@gbv.de; Anmeldeschluss: 26. Januar 2007
  • Teilnehmerzahl: 50
  • Veranstalter: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG)

#16 Webanwendungen: Was dahinter steckt (mit kleiner Einführung in PHP und Perl)

  • Kurzbeschreibung: Statische Webseiten, die einmal vom Autor mit Texteditor oder komplexeren HTML-Editoren geschrieben werden, machten den Anfang im "World Wide Web". Heute ist der Nutzer gewohnt, mit einem Klick verschiedenste Aufgaben zu lösen, Berechnungen, Recherchen und kleine Publikationen auszulösen, ohne den Browser zu "verlassen". Suchmaschinen, der Bibliothekskatalog, Wikis, Foren, Gästebücher, Blogs - sie alle sind Programme, die die Seiten automatisiert generieren, die der Nutzer in seinem Browser zu sehen bekommt.
  • Zielgruppe: Diese Fortbildung richtet sich an diejenigen, die verstehen möchten, wie Webanwendungen funktionieren. Erläutert wird an kleinen Beispielen in PHP und Perl, zwei Skriptsprachen, die ebenfalls kurz erklärt werden. Eine vollständige Einführung in diese Sprachen soll und kann in diesem Zeitraum aber nicht geschehen. Vorkenntnisse in den Skriptsprachen sind nicht erforderlich
  • Dozenten: Hans-Werner Hilse, Andres Quast
  • Termin: 31. Januar 2007, 9.15 Uhr - 16 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großer Seminarraum im 1.OG

#15 eUniversity - Was bietet eLearning heute?

  • Kurzbeschreibung: Begriffe wie E-Learning und E-University findet man heute in immer mehr Bereichen der universitären Lehre. Was verbirgt sich dahinter und welche Chancen entstehen dadurch? Diese Fortbildung soll Klarheit in den Dschungel aus Modeworten und PR-Sprache bringen. Im Bereich E-Learning hat auch die SUB u.a. durch das Projekt ELAN und den Aufbau des LRC in den letzten Jahren viele praktische Erfahrungen gesammelt. Nun ist es an der Zeit zu analysieren, was davon sinnvoll ist und welche Bereiche wirklich für Lehrende und Studierende nützlich sind. Konkret sollen daher Best Practices und interessante E-Learning-Szenarien vorgestellt werden. Dabei wird der Schwerpunkt auf Services und Angebote der SUB Göttingen gelegt.
  • Folien als Download
  • Dozent: Tobias Moeller-Walsdorf
  • Termin: 19. Oktober 2006, 9.00-10.00 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großer Seminarraum im 1.OG (Anmeldung nicht erforderlich)

#14 Die digitale Bibliothek: Entwicklungen und Herausforderungen

  • Kurzbeschreibung: Digitale Informationen spielen eine immer wichtigere Rolle, mehr und mehr wird (nur noch) digital publiziert. Das bedeutet, dass auch Bibliotheken diese digitalen Informationen in ihr Angebot integrieren müssen. Dieser Workshop gibt einen allgemeinen einführenden Überblick über den Bereich „Digitale Bibliothek". Praktische Beispiele (vascoda, OPAL, ZVDD ...) werden vorgestellt, die ein breites Spektrum an digitalen Angeboten abdecken.
  • Vorträge (zip) als Download
  • Referenten: Heike Neuroth, SUB Göttingen; Stefan Farrenkopf, vascoda; Patrick Sahle, ZVDD; Tobias Moeller-Walsdorf, OPAL
  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wissenschaftlicher Bibliotheken, die an der Nutzung digitaler Angebote interessiert sind.
  • Termin: Do., 21. September 2006, 10.30 – 16.00 Uhr
  • Ort: SUB Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 1, 37073 Göttingen
  • Veranstalter: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes

#13 Shibboleth - Der Generalschlüssel im Internet

  • Kurzbeschreibung: Shibboleth ist eine Software-Infrastruktur zur verteilten Authentifizierung und Autorisierung im Internet. Nach einer Anmeldung (Single-Sign-On) hat der Benutzer Zugriff auf alle ihm zustehenden Internet-Angebote, von Online Journalen bis hin zur persönlichen eLearning-Umgebung der Arbeitsgruppe. Die Anmeldung läuft über die Institution des Nutzers bzw. erlaubt auch die Einbindung ‚freischwebender' Nutzer, die nicht in ein institutionelles Umfeld eingebunden sind. Shibboleth arbeitet dabei im Hintergrund und vermittelt die Identifikationsdaten und das Rechtemanagement zwischen den unterschiedlichen Portalen, ohne Sicherheit und Datenschutz zu vernachlässigen. Diese Veranstaltung stellt Shibboleth vor und berichtet von aktuellen Entwicklungen im deutschen Hochschulwesen. Sie ist an jeden gerichtet, der mit dem digitalen Angebot von Bibliotheken zu tun hat und diesen sich abzeichnenden Standard kennen lernen will.
  • Folien als Download
  • Dozenten: Andreas Aschenbrenner, Stefan Farrenkopf (F&E)
  • Termin: 6. Juli 2006, 9.00-9.45 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großer Seminarraum im 1.OG (Anmeldung nicht erforderlich)

#12 Dokumentenserver und Elektronisches Publizieren

  • Dozenten: Margo Bargheer, Hans-Werner Hilse, Andres Quast, Birgit Schmidt
  • Termin: 11. Mai 2006, 10.30-16.30 Uhr
  • Ort: SUB Neubau, großer Seminarraum im 1.OG
  • Themen:
    • Digitale Publikationskultur & Publikationsmarkt, rechtliche Grundlagen
    • Internet und Dokumentenserver: Entstehungszusammenhang
    • Theoretische Grundlagen: Technische Infrastruktur, Metadaten, Interoperabilität
    • Übersicht praktisch erprobter Workflows und entsprechender Software
  • Folien als Download

#11 Retrodigitalisierung an Bibliotheken

  • Präsentation
  • Dozent: Ralf Stockmann (GDZ)
  • Termin: 7. März 2005, 10.30-16.00 Uhr
  • Ort: SUB Historisches Gebäude, Papendiek 14
  • Themen:
    • Zielsetzungen eines Digitalisierungsprojektes
    • Überblick Workflow zur Umsetzung
    • Metadaten- und Strukturdatengenerierung
    • Digitalisierung / Scanprozess
    • Imagekorrekturen
    • Qualitätskontrolle
    • Zielformate / Standards
    • OCR / Volltext
    • Personal / Kosten / Finanzierung u.a.

#10 Persistent Identifier

  • Kurzbeschreibung: Einführung in das Problem: Internetlinks taugen heute nur begrenzt, um Dokumente zu identifizieren. Schon nach relativ kurzer Zeit werden Links "ungültig", "verschwindet" ein Dokument oder gar eine ganze Homepage. Einführung in Lösungsansätze: Persistente Identifier sollen dauerhaft Dokumente identifizieren und so einen ständigen Zugang zu ihnen ermöglichen. Der Vortrag beschreibt Techniken und Modelle, die für diesen Zweck entworfen wurden: URNs, DOIs, PURLs, ARKs und Handles.
  • Folien als Download
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 18. Januar 2006, 9.00-12.30 Uhr
  • Ansprechpartner: Hans-Werner Hilse, Jochen Kothe

#9 HTML und CSS

  • Kurzbeschreibung: Dieser Kurs baut auf vorhandenen HTML-Kenntnissen auf (z. B. aus dem Kurs "HTML-Basics Workshop"). Sie sind vertraut mit "a href" und "align=left", wissen aber, dass doch noch mehr möglich sein müsste? Sie gestalten Webseiten für verschiedene Einsatzzwecke und möchten maximale Flexibilität? Sie wollten schon immer wissen, warum "alle" über den Microsoft Internet Explorer schimpfen? Der Workshop umfasst theoretische ebenso wie praktische Abschnitte. Er soll Interesse wecken für Dinge, die im ersten Moment kompliziert erscheinen, aber das Leben grundlegend erleichtern. Dies wird Ihnen anhand verschiedener Einsatz- bzw. Anwendungsszenarien vermittelt, aber auch gemeinsam praktisch ausprobiert.
  • Folien als Download
  • Folien und Beispieldateien als Download
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 10. November 2005, 9.00-13.00 Uhr
  • Ansprechpartner: Daniel Beucke, Nils K. Windisch

#8 Metadaten im digitalen Informationszeitalter - Theorie und Praxis. Eine Einführung

  • Kurzbeschreibung: Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen die Teilnehmer grundlegend in die Metadaten-Thematik eingeführt werden. Zunächst wird eine Definition des Metadaten-Begriffs vorgestellt und die Bedeutung von Metadaten für digitale Bibliotheken umrissen. Danach werden verschiedene Metadaten-Typen vorgestellt: bibliographische/deskriptive und technische Metadaten, Strukturmetadaten, administrative Metadaten. Anhand von Praxisbeispielen (u.a. aus dem Umfeld von Vascoda) wird die Thematik veranschaulicht.
  • Folien als Download
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen der SUB
  • Termin: 22. Juni 2005, 9.00-11.00 Uhr
  • Ansprechpartner: Heike Neuroth, Thomas Fischer

#7 Kommunikationssysteme im Internet

  • Kurzbeschreibung: E-Mail, Chat, Forum, Wiki, Instant-Messaging, Newsletter, Mailingslisten, Voice-over-IP, Videokonferenzen, Newsgroups ... Das Internet bietet eine Fülle von ganz unterschiedlichen Kommunikationsmöglichkeiten. Manche davon sind bekannt, einige bekannte Formen sind eher unnütz und andere unbekannte Formen sehr nützlich. Je nachdem, welche Zielgruppe erreicht werden soll, mit welcher Medienkompetenz die potentiellen Teilnehmer einer Kommunikationsgruppe augestattet sind, ob eine Kommunikation zwischen zwei Personen oder einer ganzen Gruppe stattfinden soll oder welche Arten der Materialien ausgetauscht werden sollen, hat jedes System seine spezifischen Vor- und Nachteile. Im Rahmen dieses Workshops sollen die jeweiligen Kommunkationssysteme vorgestellt werden und in konkrete Szenarien für den Einsatz in der SUB - vor allem im Projektmanagement - beispielhaft eingebunden werden. Der Workshop richtet sich ausdrücklich an Teilnehmer, die mit vielen der genannten Kommunikationssystem keine oder sehr wenige Erfahrungen haben.
  • Folien als Download
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen der SUB
  • Termin: 8. Juni 2005, 9.00–10.30 Uhr
  • Ansprechpartner: Cornelis Kater, Ralf Stockmann

#6 XML konkret: TEI-Dokumente im Web

  • Kurzbeschreibung: Das TEI (Text-Enconding-Initiative)-Format ist ein XML-Format, das vor allem zur Textauszeichnung genutzt wird. Im Rahmen des Projektes "The Rise of Modern Constitutionalism", das an der SUB in Zusammenarbeit mit der Universität Kassel und dem Saur Verlag München durchgeführt wird, wurde ein einfacher Workflow zur Textauszeichnung im TEI-Format entwickelt. Dabei werden Dokumente direkt über definierte Formatvorlagen in Textverarbeitungsprogrammen ausgezeichnet, können automatisch aus der Textverarbeitung auf einen Dokumentenserver übertragen werden und dort in das TEI-Format konvertiert werden. Die Veranstaltung soll die Verwendung eines XML-Formats zur universellen Textauszeichnung und -darstellung an einem konkreten Einsatzbeispiel zeigen und Anregungen für andere Projekte, die vor ähnlichen Problemstellungen stehen, geben.
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 26. Mai 2005, 8.15–9.00 Uhr
  • Ansprechpartner: Cornelis Kater, Christian Mahnke

#5 Vascoda

  • Einführung in das Datenformat XML und dessen Elemente
  • Kurzbeschreibung: Im Rahmen dieser Veranstaltung soll ein grundlegendes Verständnis des Aufbaus und der Funktion der Datenmodellierungssprache XML vermittelt werden sowie eine Anleitung für weitergehende selbständige Vertiefung in den angrenzenden Themenbereichen gegeben werden. Die Veranstaltung sollte in zwei Blöcken stattfinden. Jeder dieser Blöcke wird voraussichtlich ca. 2 Stunden dauern. Block I: 1.Historie (SGML-XML) 2.XML als Dateiformat: eine Software-Auswahl (Software zur Erfassung und Auswertung) 3.Bibliothek und XML: Metadaten; Dokumente 4.Elemente, Attribute, Content: Aufbau von XML (Unterschied zu unstrukturierten Datenformaten; Grundstruktur) Block II: 5.Strukturen in XML: Namespaces, Binärdaten, Textcodierungen (Unicode und Co) und Entities 6.DTDs und Schemata: Vorschriften für die Struktur (Anwendung, exemplarisch: DTDs) 7.Ausblick: XHTML, CSS, Xpath, XSL, XSLT
  • Ansprechpartner: Olaf Brandt, Hans-Werner Hilse
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 26. April 2005, 9-12.30 Uhr

#4 XML - Einführung und Anleitung zur selbständigen Vertiefung

  • Einführung in das Datenformat XML und dessen Elemente
  • Kurzbeschreibung: Im Rahmen dieser Veranstaltung soll ein grundlegendes Verständnis des Aufbaus und der Funktion der Datenmodellierungssprache XML vermittelt werden sowie eine Anleitung für weitergehende selbständige Vertiefung in den angrenzenden Themenbereichen gegeben werden. Die Veranstaltung sollte in zwei Blöcken stattfinden. Jeder dieser Blöcke wird voraussichtlich ca. 2 Stunden dauern. Block I: 1.Historie (SGML-XML) 2.XML als Dateiformat: eine Software-Auswahl (Software zur Erfassung und Auswertung) 3.Bibliothek und XML: Metadaten; Dokumente 4.Elemente, Attribute, Content: Aufbau von XML (Unterschied zu unstrukturierten Datenformaten; Grundstruktur) Block II: 5.Strukturen in XML: Namespaces, Binärdaten, Textcodierungen (Unicode und Co) und Entities 6.DTDs und Schemata: Vorschriften für die Struktur (Anwendung, exemplarisch: DTDs) 7.Ausblick: XHTML, CSS, Xpath, XSL, XSLT
  • Ansprechpartner: Olaf Brandt, Hans-Werner Hilse
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 26. April 2005, 9-12.30 Uhr

#3 "RSS – Really Simple Syndication" - Eine neue Form der Informationsverbreitung

  • Einführung in das Konzept von Newsfeeds und deren Syndikation
  • Kurzbeschreibung: Der Workshop "RSS - Really Simple Syndication" richtet sich an alle Interessierten und soll Wissen über "die Technik dahinter", Angebote und Nutzungsszenarien, sowie Software zur Nutzung vermitteln. Innerhalb von ca. 2 Stunden werden folgende Themen vertieft: Technik; RSS, das sind Informationen, die XML-basiert über das Internet verteilt werden und aus einer gewissen Anzahl von Einzelinformationen bestehen. / Anwendungsszenarien; Viele Nachrichten-Angebote (beispielsweise Spiegel-Online, Tagesschau.de) aber auch private Internettagebücher (blog.netbib.de) und andere Informationsanbieter bieten Informationen in Form von RSS-Feeds an. / - Nutzung; Der größte Vorteil aus Nutzersicht ist die zentrale Bedienung aller Nachrichtenkanäle (RSS-Feeds) von einer einheitlichen, einfachen Bedienoberfläche aus, so dass Informationen nicht "aus der Tiefe" einer Internetseite gesucht werden müssen. / Software; Verschiedene Varianten werden vorgestellt, schnell selbst RSS zu nutzen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Die vorgestellte Software ist frei im Internet verfügbar.
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 9. März 2005
  • Ansprechpartner: Hans-Werner Hilse

#2 nestor – Aufbau eines Kompetenznetzwerks zur Langzeitarchivierung digitaler Daten

  • Kurzbeschreibung: Ziel des Projektes ist der Aufbau eines Kompetenznetzwerks zur Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit digitaler Quellen für Deutschland. Zu den grundlegenden Aufgaben gehören u.a. die Erarbeitung von Kriterien für vertrauenswürdige digitale Archive, Zertifizierungsverfahren für Archivserver, Auswahlverfahren für die Archivierung digitaler Quellen, Grundsätze für die Langzeitarchivierung sowie die Einbindung der Museen und Archive. In dieser Veranstaltung sollen die Grundzüge des Projektes sowie speziell die an der SUB bearbeiteten Teilaufgaben vorgestellt werden.
  • Folien als Download
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen der SUB
  • Termin: 23. Februar 2005, 8.15–9.00 Uhr
  • Ansprechpartner: Heike Neuroth, Daniel Beucke, Dr. Matthias Schulze, Stefan Strathmann

#1 HTML-Basics Workshop

  • Kurzbeschreibung: Im Rahmen des Workshops "HTML-Basics" wird grundlegendes Wissen über die Auszeichnungssprache HTML (Hypertext Markup Language) vermittelt. Der Workshop umfasst theoretische ebenso wie praktische Abschnitte. Zum einen soll Grundwissen zu HTML, dessen Einsatz- bzw. Anwendungsszenarien vermittelt werden, zum anderen aber auch das Vermittelte praktisch umgesetzt werden. Unter Anleitung der Vortragenden werden die Teilnehmer/innen selbst ein einfache Webseite erstellen. Als Arbeitsgrundlage dient das frei und kostenlos verfügbare Werk "SELFHTML" des Vereins "SELFHTML e.V.".
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen SUB
  • Termin: 01. November 2004, 9.00-13.00 Uhr
  • Ansprechpartner: Daniel Beucke, Nils K. Windisch