Wie? Was? Wer?

Wie? Formen der Zusammenarbeit

Sie

interessieren sich für aktuelle Forschungsthemen im Zusammenspiel von Wissenschaftlichen Bibliotheken und Forscherinnen und Forschern?

Wir

führen Projekte zu Themenkomplexen wie Virtuelle Forschungsumgebungen (VRE), Digitale Langzeitarchivierung (LZA), eHumanities oder Digitalisierung durch.


Sie

planen ein Projekt zu einem der genannten Themen oder möchten mit uns ein Kooperationsprojekt durchführen?

Wir

arbeiten mit vielen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie wissenschaftlichen Einrichtungen eng zusammen. Hier einige unserer aktuellen Kooperationspartner: Max Planck Digital Library, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.


Sie

würden gern als Informatiker/in oder als interdisziplinär arbeitende/r Wissenschaftler/in bei uns arbeiten oder ein Praktikum absolvieren?

Wir

sind ein sehr engagiertes, kreatives Team und immer wieder auf der Suche nach neuen Köpfen, die unsere Projekte durchführen und begleiten.


Sie

möchten Ihre Kenntnisse informationswissenschaftlicher Zusammenhänge erweitern und vertiefen?

Wir

bieten Module in der Lehre an: z.B. Seminare, Workshops, Summer-/Winterschools, Kolloquien.


Sie

haben eine Forschungsfrage, die die skizzierten Themenkomplexe berühren und würden diese gern durch uns untersuchen lassen?

Wir

führen auch Auftragsforschung durch. Sprechen Sie uns einfach an!

 

Was? Aktuelle Forschungsthemen

Die aktuellen Projekte der Abteilung Forschung und Entwicklung haben ihren thematischen Schwerpunkt im informationswissenschaftlichen Bereich und sind gleichzeitig eng an fachwissenschaftliche Fragestellungen gekoppelt. Dort besetzen sie aktuelle, wissenschaftspolitisch relevante Themenfelder wie z.B. eResearch. Hierzu zählen Projekte aus den Bereichen eScience (z.B. WissGrid, SHAMAN, CENDARI) und Digital Humanities (z.B. DARIAH, TextGrid, Blumenbach – online). Die Herausforderung besteht u.a. darin, im Rahmen der einzelnen Projekte zu den generischen Handlungsfeldern wie etwa Virtuelle Forschungsumgebungen, Langzeitarchivierung, nachhaltige Forschungsinfrastrukturen, Forschungsdatenmanagement sowohl im Kontext nationaler wie internationaler Bestrebungen beizutragen.
Unsere Aufgaben im Projektalltag bewegen sich somit zwischen konkreter Softwareentwicklung (z.B. TextGrid) bis hin zur Konzeption von nationalen Strategien zur Etablierung nachhaltiger Forschungsinfrastrukturen (DARIAH-DE) einerseits und Lehre (DigCurV) sowie Beratung wissenschaftlicher Expertengremien zu wissenschaftspolitisch aktuellen Themen (Mitarbeit in der AG „Virtuelle Forschungsumgebungen" der Allianzinitiative „Digitale Information") andererseits.
Weitere Informationen zu den Themenfeldern erhalten Sie über die Projektdarstellungen.

Wer?

Unser Team setzt sich den jeweiligen Anforderungen entsprechend dynamisch zusammen. Zurzeit arbeiten rund 40 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Kulturkreisen und mit unterschiedlichem Erfahrungshorizont (Natur- und Geisteswissenschaftler, Informatiker, Informationswissenschaftler) zusammen. Die enge Kooperation mit anderen Einrichtungen auf dem Göttingen Campus und mit nationalen und internationalen Forschungspartnern führt zu wertvollen Synergieeffekten für die Projektarbeit und die Kolleginnen und Kollegen.
Informationen zu ehemaligen Kolleginnen und Kollegen finden Sie in der Rubrik ehemalige KollegInnen.